Login

» Login
hagebaumarkt mit Gartencenter
Baustoffe, Holz & Baubedarf
Beton-Produkte
Heizöl & Diesel
Immobilien


Schnell-Bereichswahl

Das Baustoff-Buch

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser

Rohr isolieren

Warmes Wasser wird über eine Vielzahl von Rohren von der Heizung zum Verbraucher befördert. Ohne ausreichende Wärmedämmung kommt nur ein Teil der Wärme dort an, wo sie gebraucht wird. Rohrschalen sind leicht anzubringen und sparen Energie.

Sparen Sie bares Geld mit einer entsprechenden Wärmedämmung!
Die Wärmedämmung mit Rohrschalen hat sich bald bezahlt gemacht, und Sie sparen bares Geld, da Sie weniger Heizenergie verbrauchen.

Das Isoliermaterial
Rohrschalen haben eine Längsnaht, die ein Aufschieben auf das Rohr ermöglicht. Danach kann diese Längsnaht durch einen angebrachten Klebstreifen oder einen sogenannten Reißverschluss verschlossen werden

Die Werkzeuge

  1. Schneidlade (45°/30°)
  2. Filzstift
  3. Aluminiumband selbstklebend
  4. Zollstock
  5. Messer (ca. 15 cm lang)

Rohrbogen mit einem Radius bis 5 cm

Bei engen Rohrbögen von max. 5 cm Radius schneiden Sie zwei Teile mit einem 45° Winkel zu.

Die Rohrschalen auf die Rohre aufschieben und in der Ecke zusammenschieben. Die Nahtstelle schließen.

An der Schnittstelle mit Aluminiumband umwickeln.

Rohrbogen mit einem Radius ab 5 cm

Bei größeren Winkeln ab ca. 5 cm Radius verwenden Sie dafür eine Rohrschale und schneiden zwei Kerben von 30°, wie oben gezeigt, ein.

Die Rohrschale so aufsetzen, dass die Auskerbung nach innen zeigt. Nun einfach in die Winkelposition bringen und die Nahtstelle schließen.

Die zwei Einkerbungen mit Aluminiumband umwickeln.

T-Anschlüsse isolieren

Bei T-Stücken schneiden Sie in eine Rohrschale ein Winkel-Segment von 90° so heraus, dass der Schnitt bis zur Hälfte des Rohrdurchmessers geht. Eine zweite Rohrschale mit
zwei 45° Schnitten anspitzen.

Die beiden Teile an der Abzweigung so zusammenfügen, dass ein passgenauer Anschluss entsteht.

Die beiden Teile nach dem Schließen der Nahtstelle mit Aluminiumband umwickeln.

Empfohlene Dämmdicken
Für Dämmstoffe mit Rechenwerten der Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/(m-K) sind die Dämmdicken in der Heizanlagen-Verordnung festgelegt.
Bei Rohrschalen mit Wärmeleitfähigkeit 0,040 und 0,045 W/(m-K) sind entsprechend stärkere Dämmdicken erforderlich.

Umweltschutz durch vernünftigen Wärmeschutz an der Heizungsanlage

Kostbare Energie sollte nicht unnötig verbraucht werden. Auch unsere Umwelt profitiert von nicht verbrauchter Energie. Mit einem ausreichenden Wärmeschutz lassen sich erhebliche Mengen Heizenergie einsparen. Rohrleitungen beim Heizungskreislauf sind oft zu schwach isoliert. Hier bringen Rohrschalen eine Heizöleinsparung von ca. 10 Litern/lfdm und Jahr. Die Investition in diesen Wärmeschutz hat sich schnell bezahlt gemacht.

Weitere Isoliermaterialien zur optimalen Wärmedämmung

  1. Gipskarton mit Styropor
  2. Dämmkeil oder Klemmfilz
  3. Hartschaumplatte
  4. Alukaschierte Mineralwoll

Qualitätsmerkmale von hochwertigen SB-Rohrschalen

  • Optimaler Wärmeschutz dank amtlicher Güteüberwachung nach HeizAnlV
  • Sie sind schalldämmend und geräuschreduzierend
  • Durch Verschließmechanismus leicht über die Rohre zu schieben und zu verschließen
  • Frei von korrosionsfördernden Stoffen
  • Wasserabweisend
  • Rohrschalen schwinden und schrumpfen nicht