Login

» Login
hagebaumarkt mit Gartencenter
Baustoffe, Holz & Baubedarf
Beton-Produkte
Heizöl & Diesel
Immobilien


Schnell-Bereichswahl

Das Baustoff-Buch

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser

Die richtige Ausnutzung von Heizenergie ist nur möglich, wenn die Heizkörpergröße im richtigen Verhältnis zur Raumgröße steht. Die Berechnungstabelle gibt einen Überblick und eine Entscheidungshilfe bei der Wahl des richtigen Heizkörpers.

Beispiel:
Norm-Wärmebedarf nach DIN 4701
Raumgröße 5 x 9 m
Raumtemperatur: 20°C
Heizungsvorlauftemperatur: 90°C
Heizungsrücklauftemperatur: 70°C
Wärmebedarf: 100 Watt pro m²

Heizkörper-Berechnungstabelle als PDF

Nach der Tabelle kommen folgende Heizkörper in Frage:
DK 600 x 2040 mm oder
3 K 500 x 1680 mm oder
3 K 600 x 1440 mm

Der richtige Standort des Heizkörpers

Die richtige Montage des Heizkörpers ist für eine optimale Funktion der Luftzirkulation und die Erwärmung der Raumluft entscheidend. Der fertig lackierte Heizkörper wird mit der ungeöffneten Verpackung anhand der Montagevorschriften aufgestellt. Der günstigste Standort ist unter der Fensterfläche. Dadurch strömt erwärmte Luft nach oben und vermischt sich mit Kaltluft von der Fensterfläche. Dieses Luftgemisch zirkuliert in Richtung Türöffnung und kühlt dabei ab. Beim Abkühlen sackt die Luft nach unten und streicht durch die Zugluft aus dem Türenbereich bedingt am Boden entlang zurück zum Heizkörper. Hier beginnt der Kreislauf aufs neue und eine optimale Raumerwärmung ist gewährleistet.

Bei der Montage sind Mindestabstände von 10 cm vom Boden und zum Fensterbrett einzuhalten.

Energieverbrauch senken

Es gibt sie immer noch, die alten Handräder zum Regulieren des Heizkörpers. Im Sinne des Energiesparens und der Erhöhung des Wohnkomforts sollten diese jedoch nicht mehr verwendet werden.

Neue Thermostatventile bieten ein Optimum an Temperaturausnutzung. Vorhandene Raumwärme wird berücksichtigt und vom Heizkörper nur so viel Energie abgegeben, wie benötigt wird.

Durch den Raumthermostat wird die gewünschte Raumtemperatur vorgewählt. Mit entsprechender Elektronik ausgestattet können Temperaturprogramme verschiedene Tage unterschiedlich regeln. Der Komfort ist kaum noch zu
übertreffen.

Geräusche im Heizungskreislauf und sich schlecht erwärmende Heizkörper sind oft ein Zeichen für Lufteinschlüsse im Heizungskreislauf. Einfach mit dem zum Heizkörper gehörenden Spezialschlüssel das Entlüftungsventil aufdrehen und die Luft entweichen lassen. Sobald Wasser kommt, wieder zudrehen.